Home
News
Turniere
Veranstaltungen
Sommercamp Wisla 21
Pfingstfahrt 2018
Unsere Fechter
Unser Team
Trainingszeiten
Nützliche Links
Kontakt
Mitgliederbereich
Impressum


Fecht-Camp 2021 in Wisla – ein kurzer Bericht

Ende August war es endlich soweit – der Aufruch in das Camp nach Wisla hat begonnen.

Zusammen mit Ulla Grimm und Peter Kolloch brachen 22 Fechter aus dem Nürnberger Fechtclub, der SGS Erlangen und des Fechtclubs Fürth, begleitet von den Trainern Hanns Prechtl, Gerrit Moritz, Daniel Lesser und Jonas Heberling, sowie einigen Eltern, für 10 Tage ins Fecht-Camp nach Wisla auf.
Nach einer ruhigen Fahrt trafen wir am Nachmitag dort bei strömenden Regen ein und machten uns mit der Unterkunf, der Fechthalle und den Gegebenheiten vor Ort in dem Paralympischen Hotel
Wisla vertraut.

Der tägliche, morgendliche Einsteg begann mit einer Runde Sport, gefolgt von einem reichhaltgen Frühstück. Der Vormitag wurde gefüllt mit Aufwärmen, Training und fechterischen Spielen, so dass alle die Pause nach dem Mitag genossen. Nachmitags wurden gemeinsame Unternehmungen in der Stadt oder auch Ausfüge unternommen, wie z.B. der Besuch der Adam Malysz Sprungschanze, die Besichtgung der Präsidenten-Sommerresidenz oder kurze Wanderungen.

Das Abendprogramm befasste sich zum Teil mit Videoanalysen, Theorie oder gemeinsamen Spielen, aber auch Freizeiten in der Stadt. Da das Erntedankfest gerade in Wisla gefeiert wurde, haben viele Kinder und Jugendliche die Zeit genutzt, der Live-Musik zu lauschen oder durch die gefüllten Gassen zu schlendern.

Der Friesenkampf, nach Altersgruppen gestafelt, war ein besonderes Highlight und führte bei allen Anwesenden und Teilnehmern zu viel Ehrgeiz und Freude. Es gab keine Verlierer, nur Gewinner.

Nach 10 schönen, ereignis- und lehrreichen Tagen mussten alle erschöpf, aber glücklich Ihre Kofer packen. Die Erinnerungen werden allen noch  ange im Gedächtnis bleiben und ich persönlich freue mich schon auf eine Wiederholung der Fahrt im kommenden Jahr.

Friederike Döring